Friday, July 15, 2011

Erwin Schrott Admits to GQ He Feels Like a Circus Performer

The ring master in Paris.
"Das Auftreten auf internationalen Bühnen genießt Schrott: 'Der Wunsch, herumzukommen im Leben, war in der Tat immer ein Motiv für meine Entscheidungen. Ich träumte als Kind schon davon, in einem Wanderzirkus zu arbeiten. Deswegen wurde mein Traum auch wahr – letztlich bin ich ja nichts anderes als ein vagabundierender Zirkusartist. Ich habe mich nie mit Alternativen beschäftigt', berichtet Schrott. 'Meine Eltern mussten immer schuften – mir dagegen erscheint es so, als wäre das, was ich tue, gar keine Arbeit.'"

He also discusses his love of Anna Netrebko and that he wants nothing more for her than to be happy. He also talks about his days growing up in Uruguay and getting caught smoking on the school yard. Check out the August 2011 issue of German GQ for the complete interview. [Source]

No comments:

Post a Comment